Oberarmkopfbruch

Humeruskopffraktur

Der Bruch des Oberarmkopfes ist eine häufige Verletzung bei älteren Personen. Insbesondere Frauen sind betroffen, wobei die Osteoporose einen zusätzlichen Risikofaktor darstellt. Verletzungsursache ist in den meisten Fällen ein harmloser Sturz auf den Arm. Selten sind auch junge Menschen nach einem schweren Unfall oder Sturz aus größerer Höhe betroffen.

Ist der Bruch eingestaucht und nicht oder nur gering verschoben, so kann der Arm nach Ruhigstellung in einer Armschlinge für 1 Woche zügig wieder bewegt werden.

Andernfalls wird eine Operation nötig, bei der der Bruch über einen 10-15 cm langen Schnitt am Oberarm wieder eingerichtet und mit einer Platte stabilisiert wird. Danach kann der Arm schmerzabhängig sofort freifunktionell beübt und für Alltagstätigkeiten eingesetzt werden. Nach 6 Wochen ist wieder eine volle Belastung möglich. Eine Metallentfernung kann nach einem Jahr durchgeführt werden, ist aber nicht zwingend erforderlich.

(Fotos)

Unsere Standorte

Praxis Regenstauf

Dr. Robert-Eckert-Str. 1
93128 Regenstauf

Tel. 09402-780800


Praxis Schwandorf

Bahnhofstr. 10
92421 Schwandorf

Tel. 09431-7979131


Praxis Cham

Badstr. 4
93413 Cham

Tel. 09971-9942758