Schultereckgelenksarthrose

Acromioclaviculargelenks-Arthrose (ACG-Arthrose)

Bei der Arthrose des Schultereckgelenks findet sich eine lokale Druckschmerzhaftigkeit über dem gut tastbaren Gelenk. Das Abspreizen der Schulter und der Griff vor dem Körper zur gegenüberliegenden Schulter sind endgradig schmerzhaft eingeschränkt. Durch den Verschleiß bilden sich knöcherne Ausziehungen an der Unterseite des Gelenkes, die den sog. subacromialen Raum einengen und zu einer lokalen Schleimbeutelreizung sowie Schädigung der Sehnenmanschette (Rotatorenmanschette) führen.

Anfangs kann durch lokale Infiltrationen, ggf. unterstützt durch Wärme- oder Kältetherapie konservativ behandelt werden. Kommt es dennoch zu einer Zunahme der Beschwerden, so ist die operative Therapie indiziert.

Hierbei werden störende und überstehende Knochenkanten (Osteophyten) und das äußere Ende des Schlüsselbeines (Clavicula) entfernt. Man spricht von einer subacromialen Dekompression mit lateraler Clavicularesektion. Der Eingriff wird in minimal-invasiver Technik (Arthroskopie) über 3-4 kleine Hautinzisionen durchgeführt.

Unsere Standorte

Praxis Regenstauf

Dr. Robert-Eckert-Str. 1
93128 Regenstauf

Tel. 09402-780800


Praxis Schwandorf

Bahnhofstr. 10
92421 Schwandorf

Tel. 09431-7979131


Praxis Cham

Badstr. 4
93413 Cham

Tel. 09971-9942758