Stoßwellentherapie

Durch die Stoßwellentherapie werden körpereigene schmerzstillende Substanzen ausgeschüttet. Eine Mikrotraumatisierung des chronisch entzündeten Gewebes löst eine akute Entzündungsreaktion aus. So werden natürliche Reparationsvorgänge in Gang gebracht und die „Selbstheilungstendenzen“ des Körpers massiv angeregt.

Anwendungsgebiete

  • Kalkablagerungen an der Schulter (Kalkschulter)
  • Sehnenentzündungen an der Schulter (Ansatztendinosen)
  • Schmerzhafte Achillessehnen (Achyllodynie)
  • Tennis-/Golferellenbogen
  • Fersenspornbeschwerden
  • Patellaspitzensyndrom